• Francois Hagdorn

Dr. Manfred Klett: DÜNGUNG auf Basis der biodynamischen Landwirtschaft

Hier handelt es sich um einen höchst wertvollen Vortragszyklus zum Thema Düngung.


Dr. Manfred Klett ist Gründungsmitglied des bedeutenden Bio Bauernhofs "Dottenfelderhof" in Bad Vilbel. Manfred gehört zu den lebenden Legenden in der biodynamischen Landwirtschaft. Hier hält er für Auszubildende und Studierende eine Vorlesung in 12 Teilen.


Es wird umfassend und ganzheitlich der Begriff der Düngung angeschaut. Viele weise Gedanken und seine reiche Lebenserfahrung fließen hier mit ein. Der biodynamischen Landwirtschaft, bekannt mit der Vertriebsmarke "Demeter" liegen Gedanken und Erfahrungen zu Grunde, die unsere Welt nicht nur mechanisch/ funktionell betrachten. Initiator von dieser speziellen Form der Landwirtschaft war der Anthroposoph Dr. Rudolf Steiner. Schon vor ca. 100 Jahren empfanden viele Landwirte den Zustand der Böden und der Natur als alarmierend negativ, worauf hin Steiner darum gebeten wurde den Landwirten neue Impulse für eine zukunftsweisende Landwirtschaft an die Hand zu geben. Diese geschah 1924 mit dem sogenannten Landwirtschaftlichen Kurs.


Was viele Menschen nicht wissen: An dieser Stelle unterscheidet sich die biodynamische Landwirtschaft im Vergleich zu anderen bio-Anbaumethoden total: Nur die biodnynamische Landwirtschaft enthält den Aspekt der Zukunftsentwicklung. Demeter hat zwar die höchsten Standards für Tier- und Pflanzen. Das ist schön für den gesundheitsbewussten Verbraucher. Aber das ist nicht alleine der entscheidende Punkt. Um zu verstehen, was mit "Zukunft" gemeint ist, ist das Verständnis oder zumindest die Bemühung um Verständnis von Vorgängen und Verhältnissen aus unserer nicht materiellen Umgebung, erforderlich. Ich spreche von der Geisteswissenschaft. Und an dieser Stelle sind philosophische und spirituelle Fragestellungen auf dem Plan. Und mit dem geläufigen wissenschaftlichen Ansatz kommt man nicht weiter. Denn es geht um Phänomene und Effekte, die nicht immer mit "Maß und Zahl" erfassbar- aber dennoch vorhanden sind. Siehe auch die Goetheanistische Betrachtungsweise.


    ©2018 by Francois Hagdorn