©2018 by Francois Hagdorn

    • Francois Hagdorn

    KI Meister Karl Grunick: "Angriff ist wie eine Bitte um Umarmung"

    Aktualisiert: März 11


    Am Rande eines Seminars von Karl Grunick in Leimen erfolgte ein Interview mit dem Chefredakteur Michael Hoppe. Gedacht war meine Videoaufzeichnung zunächst als Unterstützung für die Auswertung fürs Printmedium vom Naturscheck Magazin (www.naturscheck.de). Jedoch empfand ich bei der Filmbearbeitung die Atmosphäre zwischen Michael und Karl so positiv, dass ich um die Freigabe als Film, parallel zur Veröffentlichung in der Zeitschrift, bat.

    Das Wirken von Karl Grunick ist ausgesprochen vielschichtig und interessant. Die meisten Seminarteilnehmer tun sich schwer die Frage zu beantworten, um was es da eigentlich geht. Das ist typisch, und entspricht dem Wesen worum es geht: Es geht um nichts. Genauer um das "nicht tun". Das ist man im Alltag gar nicht gewohnt. Schließlich tut, denkt und will der Mensch die meiste Zeit etwas, und zwar pausenlos. Schließlich hat man Ziele, Aufgaben und Pflichten, und strebt unaufhörlich an der "Abarbeitung" seines Pflichtenprogramms. In diesem Licht ist das absichtlose Handeln schon wieder etwas besonderes und wird im Rahmen der Seminare von Karl Grunick durch das Praktizieren von Übungen erlebbar.

    Worum es wirklich geht, und was es in einem Menschen so alles machen kann, wird über den Verstand nicht oder falsch gegriffen. Darum geht es im Kern um die "Erfahrung". Nur ein kleines Stichwort als Ausblick: Wenn man sich auf die Erfahrung i.S. des Wahrnehmens einlässt, kann es während, aber vor allem auch nach dem Seminar passieren, dass sich Dinge im eigenen Leben zum positiven wandeln. Womöglich, so möchte ich spekulieren, liegt es daran, dass bei den Seminaren, schaut man es mit dem geistigen Auge, ein "Raum geöffnet wird", in welchem, wie auch immer, eine Transformation geschehen kann. Dies zumnindest entspricht meinen Erfahrungen und auch Erfahrungen von Seminarteilnehmern, die ich über die letzten Jahre kennen gelernt habe.

    Informationen über Karl und eine Übersicht über das Spektrum seiner Seminare, findest du hier: www.körperintelligenz.de (wird tatsächlich mit "ö" geschrieben).

    Das Interview in Printform ist nachzulesen in der Herbstausgabe 2019 des Naturscheckmagazins (S. 64 f). www.naturscheck.de